Fürst-Pückler-Park Bad Muskau mit Neuem Schloss

Fürst-Pückler-Park Bad Muskau mit Neuem Schloss

Seit 2004 gehört der Park zum UNESCO Weltkulturerbe

ab 3 € – ca. 2 h

Fürst-Pückler-Park Bad Muskau mit Neuem Schloss

Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau”
Geschäftsführer und Parkdirektor
Cord Panning
Orangerie
02953 Bad Muskau


Burgen, Schlösser und Parkanlagen
E-Mail: info@muskauer-park.de
Tel.: 0049 (0)35771 631 100

Facebook

Wir befinden uns im Fürst-Pückler-Park, der sich auf einer gigantischen Fläche von 830 Hektar ausdehnt und damit zum größten Landschaftspark Zentraleuropas gehört.

Der im englischen Stil angelegte Park hat allerhand zu bieten, so dass man das Areal mit dem Fahrrad, zu Wasser oder mit einem Pferdegespann erkunden kann. Ist man zu Fuß unterwegs ist es ratsam genügend Zeit einzuplanen.

Die riesige Parkanlage überschneidet Grenzen, den wo zu einem Drittel der Park zur sächsischen Stadt Bad Muskau gehört, liegt der weitaus größere Teil auf polnischer Seite und wird nur durch die Neiße getrennt. Mehrere Brücken verbinden die beiden Teile der Parkanlage miteinander.

Die Anlage selbst wurde von Herman Fürst von Pückler bis ins kleinste Detail geplant und gestaltet, wobei er hier die Erkenntnisse seiner langjährigen Reisen in die Landschaftsarchitektur vortrefflich einzubringen wusste. Ein teures Unterfangen, denn Unmengen an Mutterboden mussten anstelle des sandigen Untergrundes aus dem umliegenden Land mit Ochsenkarren herangeschafft werden. Und nicht nur das - zur Realisierung der Parkanlage nach dem Konzept der „Blickachsen“, wurden dafür erstmalig ausgewachsene Bäume mit enormen Aufwand verpflanzt.

Hermann Fürst von Pückler-Muskau, seiner Zeit bekannt als Generalleutnant, Schriftsteller, Politiker, Lebemann und Freidenker, war eine der schillerndsten Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts. Er besaß vortreffliche Kontakte zur gehobenen Gesellschaft. Er schrieb literarische Werke und finanzierte damit seine kostspieligen Reisen. Er nahm an der Völkerschlacht bei Leipzig teil. Er schuf sich mit dem Muskauer Park ein Denkmal für´s Leben.

Als zentrales Gestaltungselement des Parks gilt neben dem Alten Schloss, dem Gartenpalais, dem Marstall und der opulenten Orangerie, das Neue Schloss Muskau, eine Dreiflügelanlage im Neorenaissancestil. Es wurde von 1995 bis 2011 aufwendig durch den Freistaat Sachsen restauriert, da es langsam zu verfallen drohte.

In neuem Glanz erwachen nun die Räume wieder zum Leben und beinhalten eine Ausstellung zum Leben und Wirken des Parkschöpfers Fürst Pückler. Ein kleiner Geheimtipp ist der etwa 35 m hohe Schlossturm. Oben angekommen wird man mit einem herrlichen Rundumblick auf die Landschaft belohnt.  

Viel zu entdecken – also auf nach Bad Muskau. Der Eintritt zum Park ist kostenfrei!

 

Preisliste:

Kinder im Vorschulalter – frei

Eintritt in den Muskauer Park – frei

Dauer- ausstellung „Pückler!"
April – Oktober täglich 10 – 18 Uhr, Eintritt 2,50 € bis / 13,00 €

Schlossturm+ Sonder-ausstellungen
April – Oktober täglich 10 – 18 Uhr, Eintritt 1,25 € / 6,50 €

Parkführung (2 h)
April – Oktober täglich 10 – 18 Uhr, Eintritt 1,75 € / 9,00 €

In Kombination mit Parkführungen und Turmbesichtigung oder allein mit der Turmbesichtigung werden Rabatte auf die Eintrittspreise angeboten.

 

Entdecke Sachsen

Ähnliches entdecken